Mittelstand denken

Datenschutzerklärung von Mi[de] – Mittelstand denken., Düsseldorf

Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für Mi[de] – Mittelstand denken. Zur Herstellung von Transparenz und um die Informationspflichten zu erfüllen, die nach der europäischen Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend DSGVO) und den Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (nachfolgend BDSG) bestehen, möchte Mi[de] Sie mit dieser Datenschutzerklärung nachfolgend über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung von personenbezogenen Daten durch Mi[de] informieren.

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Mi[de] – Mittelstand denken.
Maren Lorth
Jahnstr. 109d
40215 Düsseldorf
T +49 211 9717 3802
info@mittelstand-denken.de

Kein betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Ein Datenschutzbeauftragter ist nicht bestellt, da bei Mi[de] – Mittelstand denken. weniger als zehn Personen mit der Datenverarbeitung befasst sind.

Nutzung der Website „www.mittelstand-denken.de“

Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angaben personenbezogener Daten möglich. Eine Nutzung der Website ist grundsätzlich möglich, indem nur die für die Webseiten-Nutzung erforderlichen Daten (z.B. die IP-Adresse und die zum Abruf gewünschten Seiten) elektronisch ausgetauscht werden.

Diese Website verwendet keine Cookies.

Ein Webanalyse-Tool kommt nicht zum Einsatz.

Nutzung des Kontaktformulars

Bei Anfragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Hier kann die Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Unternehmensname, Vorname, Name, E-Mail, Straße, PLZ, Ort, Telefonnummer) erfolgen.
Die Nutzung dieses Service erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis. Die gespeicherten Daten werden lediglich zur Kontaktaufnahme oder zur Terminvereinbarung gespeichert. Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

Informationen zu Mi[de] und Einladungen zu Veranstaltungen

Sofern Sie ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen in unregelmäßigen Abständen Informationen über Mi[de] oder Einladungen zu Veranstaltungen zu übersenden. Für den Empfang dieser Informationen ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend. Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Sie können Ihren Abmeldewunsch gerne jederzeit an info@mittelstand-denken.de per E-Mail senden.

Datenschutzerklärung für Kunden

Mit der Begründung eines Beratungsverhältnisses, welche im Regelfall schriftlich erfolgt, werden Namen und Anschrift des Kunden sowie – soweit einschlägig – der vertrretungsberechtigten Personen und der zuständigen Ansprechpartner nebst Kontaktdaten (Telefon, E-Mail-Adresse) erhoben und gespeichert. Zusätzlich werden die zur Beratung erforderlichen Informationen, die der Kunde zur Verfügung stellt, erhoben und gespeichert. Dies umfasst – soweit zutreffend – auch die Daten von den Verhandlungspartnern, Geschäftspartnern oder der Gegenpartei des Kunden. Diese Informationen werden an Dritte nur insoweit übermittelt, wie es das Beratungsverhältnis erfordert (z.B. Vertragsverhandlungen). Sollte nach der Kontaktaufnahme ein Beratungsverhältnis nicht begründet werden und es bei einer Interessensbekundung bleiben, werden die im Rahmen der entsprechenden Kommunikation übermittelten Kontaktdaten solange gespeichert, solange das Kontaktverhältnis dies erfordert (Art. 6 lit. b DSGVO) oder ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 lit. f DSGVO an der Speicherung und möglichen Verwendung der Adresse für eine zukünftige Kontaktaufnahme besteht.

Keine Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben, die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. B DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Rechte der betroffenen Personen

Jede betroffene Person hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über sie gespeichert wurden. Zusätzlich hat jede betroffene Person das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung ihrer personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Für die Ausübung der beschriebenen Rechte können Sie sich jederzeit an Maren Lorth, info@mittelstand-denken.de wenden.

Widerruf der Einwilligung

Sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf einer erteilten Einwilligung beruht, haben Sie jederzeit das Recht, die Einwilligung zu widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Düsseldorf im Mai 2018